Kuba Hostal Logo
Reservierungswünsche oder Fragen?
Senden Sie uns hier Ihre Anfrage

Kommentare

Hostal Nueva Vida (ehem. Hostal Mayito) – Playa Larga/ Cienaga de Zapata — 5 Kommentare

  1. Wir waren mit der Familie zwei Tage bei Mayito untergebracht und waren sehr zufrieden. Mayito ist ein sehr erfahrener Taucher, was uns zu fazinierenden Einblicken in die Unterwasserwelt verholfen hat. Die Zimmer in diesem Casa particular sind alle klimatisiert und sehr sauber. Die Gastgeber extrem freundlich und man fühlt sich sehr gut aufgehoben. Essen auf den beiden Terrassen ist ein Erlebnis, zum einen wegen des Ausblicks und zum anderen wegen des guten Essens, das man kredenzt bekommt. Wir empfehlen das Casa particular wärmstens; es war eine schöne Erfahrung in unserem Kuba-Urlaub.

  2. Wir verreisen immer mit Mosquitonetzen im Gepäck – hier wussten wir auch warum. Denn hier wohnt man nah an den Sumpfgebieten von Cienaga de Zapata. Die Schnorcheltour mit leckerem Feuerfischmenü auf Bananenblattteller sollte man nicht verpassen. Hostal Mayito können wir wirklich empfehlen.

  3. Ein Casa Particular mit relativ „westlichen“ Zimmern und einer sehr schönen Dachterrasse mit Hängematten zum Verweilen und Meerblick in Playa Larga. Ein sehr schöner Strand ist auch nicht weit entfernt. Die Besitzer sind sehr freundlich und hilfsbereit, Mayito hat uns z.B. Taxis für einen Ausflug vor Ort und für unsere Weiterfahrt nach Mantanzas organisiert. Er spricht übrigens gut Englisch. Wir haben dort gefrühstückt und zu Abend gegessen – beides sehr lecker und vielfältig. Auch gut: Sie scheinen es mit der Hygiene bei der Essenszubereitung sehr ernst zu nehmen, was ja in Kuba leider nicht überall der Fall ist – sehr gut für den europäischen Magen, denn das Wasser wird immer abgekocht. Wir hatten einen Abend Hummer und einen Abend Fisch – beides hervorragend!
    Ein wirklich empfehlenswertes Casa Particular für einen Aufenthalt am Meer in der Schweinebucht.

  4. Von der quirligen Noraida wurden wir herzlich empfangen und in englisch/spanischen Sprachmix wurde uns das Zimmer gezeigt und die Dachterrasse.
    Das Hostal mit seinen 4 Zimmern wird eher als kleines Hotel denn als Casa geführt, so gibt es Zimmermädchen und das Essen wird von Bedingungen serviert. Das Zimmer ist gut ausgestattet, Kühlschrank, Klimaanlage und Fan, Safe, sogar Badetücher für den Strand.
    Die Dachterrasse hat Hängematte und Liegestühle und bietet sich eigentlich an, die Dämmerung hier bei einem Cocktail zu genießen, wenn um diese Tageszeit nicht gerade die Moskitos über einen herfallen würden. Das Abendessen wird auf der Terrasse vor den Zimmern serviert. Zuerst eine Suppe, als Hauptgericht Fisch, der wurde fachgerecht vom Ober zerteilt und vorgelegt. Er war so gut, daß wir am nächsten Tag nochmal den Fisch gegessen haben. Reis, verschiedene Salate und Beilagen, sehr lecker.
    Am Abend hatte dann Chef Mayito seinen Auftritt und stellte uns die Ausflugsziele vor, die er dann auch sogleich organisierte. Um die Weiterreise haben wir uns dann allerdings selbst gekümmert, da der Preis für das Taxi plötzlich um 10 CUC teurer wurde, als zuvor genannt. Das kommt aber öfter mal vor in Kuba. Playa Larga selbst hat keine Sehenswürdigkeiten, der Strand direkt im im Ort bietet sich für einen Nachmittag zum Baden an.

  5. Wir wollten im Hostal Nueva Vida in Playa Larga zwei Nächte verbringen. Leider wurde uns bei der Ankunft dort gesagt, dass wir nicht bleiben können da die Toilette kaputt ist. Innerhalb von 2 Minuten war aber gleich eine andere sehr nette Frau da, die eine Casa Particular 2-3 Häuser weiter hatte. Sie holte uns ab und wir konnten bei Ihr nächtigen. Wir durften aber noch einen Blick ins Hostal Nueva Vida werfen. Es sah wirklich sehr sehr schön aus und die Dame, die uns die schlechte Nachricht überbrachte war sehr freundlich und lieb! Vor allem dass es so schnell geklappt hat uns eine alternative Unterkunft zu geben. Die alternative Unterkunft hieß „Casa Faby #66“. Diese war auch sehr schön, sehr sauber und die Gastgeberin, die uns dort beherbergte war auch sehr sehr freundlich und bemüht. Sie kochte uns einmal ein super leckeres Abendessen (Fisch, Bohnen, gebackenen Bananaen, Avocado und Salat) und sie machte uns täglich ein super leckeres Frühstück mit Eiern, Obst, Marmelade, Brot, Wurst, Käse, Kaffee und Milch. Uns ging es richtig gut, wir fühlten uns wohl und waren sehr glücklich dass die Leute vom Hostal Nueva Vida uns eine so tolle alternative auf die schnelle organisiert haben! Vielen Dank, Julia und Robert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*