Kuba Hostal Logo
Reservierungswünsche oder Fragen?
Senden Sie uns hier Ihre Anfrage

Kommentare

Casa Sonia y Papito – Viñales — 21 Kommentare

  1. Wir haben hier drei Nächte in dieser Casa particular verbracht. Wir wurden sehr herzlich empfangen nachdem wir am Bus abgeholt wurden. Die Casa liegt ruhig, zum „Zentrum“ von Vinales sind es zu Fuß, wenn man langsam, geht 5 Minuten. Das Abendessen war mit das Beste war wir in Kuba genießen konnten und auch das Frühstück war super. Spanisch-Unterricht inklusive 😀 Uns wurden Extrawünsche erfüllt und als ich (von dem Essen eines anderen Restaurants) eine Nacht Magenprobleme hatte, wurde ich umgehegt und gepflegt wie ein eigenes Kind. Familien wie diese machen den Aufenthalt in Kuba erst richtig schön. Das Zimmer war zwar kitschig aber sauber und einwandfrei! Wir würden dort jederzeit wieder unterkommen wollen!

    • Der Blick von der Veranda auf die Straße ist großes Kino – die Straße weit genug weg, so dass sie nicht störte, aber mit viel Leben dort: Ochsenkarren, Autos Americanos, Elektoroller, der Obststand unter dem großen Baum, vorwitzige Hühner im Vordergrund und im Hintergrund die Berge. Wir haben den Schaukelstuhl dort geliebt.

      Das Essen abends in der Casa war abwechslungsreich, hervorragend, super reichlich. Nirgendwo sonst haben wir so gute und sorgfältig gewürzte schwarze Bohnen gegessen. Das Huhn, garantiert Freiland und Bio, weil dort in der Gegend aufgewachsen, war zart und köstlich mariniert. Und beim Frühstück gab es Käse und frische Eier.

      Unsere Gastgeber in in diesem Casa Particular hatten viele Ideen, was wir unternehmen konnten und organisierten uns einen wirklich informierten Ranger aus dem Nationalpark, der mehr wusste als wir erwarteten. Und dann wurden wir umhegt wie in der kubanischen Familie – alle wollten wissen, ob es uns gut geht – was es wirklich tat! Ja, das Zimmer ist ein wenig kitschig, aber das war dann wirklich nebensächlich.

  2. Sonia, Papito und seine Frau Yanis sind wunderbare Menschen. Sie heissen einen immer herzlich willkommen. Das Haus ist sehr sauber und komfortabel. Das Frühstück ist sehr vielseitig und wird mit Sorgfalt zubereitet. Sonia ist eine ausgezeichnete Köchin und weiß, wie man leckere Gerichte zubereitet. Yanis tut alles, um den Aufenthalt angenehm zu machen, indem man alle notwendige Informationen von ihr bekommt. Wir verbrachten drei Tage die wir in sehr guter Erinnerung behalten. Das war eine schöne Zeit.

  3. Wir wurden von Sonia,Papito und Yanis aufgenommen wie eigene Familienmitglieder. Die Herzlichkeit war einfach überragend. Man hatte das Gefühl, dass sie immer Zeit für ein Gespräch und das Beantworten von Fragen hatten. Die Küche von Sonia war die Beste, die wir in Cuba gegessen haben. Sie haben uns bei unseren Unternehmungen – egal, ob wir Rad fahren oder Reiten wollten, weiter geholfen. Es ist ein Erlebnis durch die Plantagen zu reiten. Das Casa ist sehr sauber und absolut empfehlenswert. Wir hatten in diesem Casa particular eine sehr schöne Zeit!

  4. Hola Doro, wir waren ja 3 Tage bei Sonia und ihrem Sohn Papito in Vinales. Zusammen mit Yanaisys (Schwiegertochter von Sonia, sie spricht englisch) betreibt die Familie ein wunderschön kleines Casa am Rande der quirligen Klein-Stadt mit schönem Garten. Wir sind dort extrem freundlich und zuvorkommend behandelt worden und wurden „Teil der Familie“. Das Essen war mehr als köstlich. Die Herzlichkeit der Familie ist unbeschreiblich. Es fiel uns schwer wieder weiter zu fahren. Die Umgebung von Vinales ist traumhaft ! Super waren auch die Taxifahrten in den Sammeltaxis – man lernt stets neue Mitreisende kennen und kann sich viel Geld dabei sparen. Viazul-Busse sind nur unwesentlich günstiger und man ist an feste Abfahrtszeiten gebunden.
    Auch ansonsten haben wir alle Aussagen von Euch auf der homepage von Kuba Hostal als zutreffend und hilfreich empfunden. Es war gut Bargeld dabei zu haben. Wir haben während der Fahrt nur zwei funktionierende Geldautomaten gefunden, mit der Visa-Abhebungen möglich waren. Ein toller Urlaub ist zu Ende. Wir werden Kuba Hostal immer weiter empfehlen.
    Vielen Dank ! Hans und Daniela, Nürnberg

  5. Liebe Doro und Familie,
    3 wunderbare Wochen in Kuba sind zu Ende gegangen und der Alltag hat uns wieder. Wir möchten uns bei euch für eure ganze Unterstützung und Geduld bedanken und ein kurzes Review da lassen zum Casa Particular von Sonia y Papito in Vinales: Dort wurden wir bekocht, was von Vielfalt, Menge und Geschmack kaum zu übertreffen war. Sonia ist eine herzensgute Frau, sehr lieb und fürsorglich – wie unsere eigene Omi. Auch Papito, seine Frau Yanis und der kleine Miguel-Angelo haben uns den Aufenthalt in Vinales unvergesslich gemacht. Wir waren nicht nur Gast, wir waren Familie und so saßen wir oft auf der Veranda zusammen, haben Spanisch gelernt und viel gelacht! Yanis hat sich um all unsere Belange gekümmert, Touren organisiert, Viazultickets vermittelt, etc. Unser Abschied fiel sehr schwer und dich gebe zu, dass ich eine Träne verloren habe. Vielen Dank, Alex und Marlen

  6. Wir haben im Mai 3 Wochen auf Kuba verbracht und durften 3 Nächte in der Casa von Sonia und Papito verbringen. Wir wurden sehr herzlich in der Familie aufgenommen und haben die Gastfreundschaft und ruhige Lage am Rande des Zentrums von Vinales sehr genossen. Das Zimmer in diesem Hostel war sehr sauber und mit allem ausgestattet. Die Mahlzeiten zubereitet von Sonia waren lecker und riesig. Wir wurden in unseren Planungen und Unternehmungen seitens der Familie super unterstützt und möchten uns noch einmal für die tollen Tage bedanken. Janina und Lars, Hamburg

  7. Wir sind 2 Wochen mit dem Rucksack durch das wunderschöne Kuba gereist. Die längste Zeit davon waren wir in der Casa von Sonia, Papito und Familie. Zu dieser besonderen Familie später mehr. Zunächst einmal ein paar Infos zur Casa.

    Die Casa particular liegt am Dorfrand vom beschaulichen Viñales. Fußläufig ist alles sehr gut zu erreichen. Die Lage in einer kleinen Seitenstraße ist ein Segen. Auf Kubas Straßen ist sehr früh, immer sehr lauter Betrieb. Davon bekommt man hier jedoch nichts mit und kann auch mal in ruhe wach werden und die ersten Sonnenstrahlen auf der Veranda genießen.
    Die Lage kann man also als ausgesprochen gut beschreiben. Das Angebotene Zimmer steht dem in nichts nach. Das ganz in Rosa gehaltene Zimmer versetzt einen gleich mitten rein in die kubanische Lebensfreude. Bunte Farben sind hier ein muss. Ausreichend Platz für drei Personen, sowie ein eigenes Badezimmer sind vorhanden. An der Wand vor dem Bad hängt eine große Karte mit allen möglichen Optionen für die Freizeitgestaltung. Hier hilft euch Yanis gerne weiter und hilft euch bei der Organisation. Weiterhin gibt es einen eigenen Kühlschrank, Klimaanlage und Warmwasser (nicht selbstverständlich in Kuba).

    Das eigentlich besondere hier sind aber die Menschen. Wenn ihr nach Kuba fahrt um etwas über die Menschen zu erfahren, dann ist das hier die aller aller beste Möglichkeit dafür. Papito, Sonia, Yanis und ihr Sohn sind unendlich herzliche Menschen. Ihr werdet nicht eine Sekunde daran zweifeln teil dieser Familie zu sein. Ob es die Organisation von Ausflügen, das hervorragende Essen von Sonia, oder die schönen Abende gemeinsam auf der Veranda sind, euch wird es an nichts fehlen.
    Die Zeit in Viñales war für uns das schönste auf unserer Reise durch Kuba. Das haben wir Yanis, Sonia und Papito zu verdanken.

    Gracias por todo !!! Regina y Thomas

  8. Il y a beaucoup de casa mais nous vous recommandons celle ci
    Les gens y sont très chaleureux les repas et mojitos succulents
    Les appareils électroniques dans la chambre sont silencieux et ca c’est vraiment un luxe
    La maison est en retrait de la route principale et donc est calme
    N’hésitez pas

  9. Wir durften bei Sonia und ihrer warmherzigen Familie eine wirklich traumhafte Zeit verbringen und haben uns sehr, sehr wohl und willkommen gefühlt! Zimmer in diesem Casa Particular sind super gemütlich und sauber, die Lage des Casas ist auch ausgezeichnet, man ist ganz schnell im Zentrum von Vinales und in der Natur und den Mogotes. Aber besonders hervorzuheben ist wirklich das Essen, wir empfehlen, sich auf keinen Fall das liebevoll gekochte Abendessen entgehen zu lassen! Auf Wunsch kocht Sonia auch vegetarische kubanische Gerichte und das für einen absolut fairen Preis. Ach, und auf der Veranda dieses Casas sitzen zu können, ist ebenso herrlich. Wir sprechen leider kein Spanisch, konnten uns aber dennoch nicht zuletzt dank Yanaisy gut verständigen. Die von ihr organisierte Tour durch das Silent Valley war unser schönstes Erlebnis in Viñales. Vielen Dank für alles, Nicole

  10. Mein Mann und ich waren im Februar zwei Nächte bei Sonia und Papito in Vinales und haben uns sehr wohlgefühlt in diesem Casa Particular, und sind wunderbar bekocht worden. 100 %-ige Weiterempfehlung von unserer Seite. Die ganze Familie ist ausgesprochen herzlich und das Zimmer sehr schön.

  11. Den vorherigen Kommentaren ist weiter nichts hin zuzufügen. Mein Mann und ich wurden von Sonia y Papito sehr herzlich empfangen, sie war wie eine Oma zu uns. Leider gibt es bei Sonia nur 1 Zimmer, so dass unsere 3 Kinder 2 Häuser weiter in „La Cabana de Consuelo“ untergebracht waren. Das Casa Particular und auch das Frühstück/Abendessen waren das BESTE während unserer Reise durch Kuba überhaupt, und auch wir können das Casa unbedingt weiterempfehlen. Am 1. Tag war die Schwiegertochter Yanis noch nicht da, so dass wir uns mit Sonia und ihrem Sohn Papito mit „Händen und Füßen“ unterhalten haben, denn Yanis spricht ein wenig englisch. Das Frühstück und Abendessen wurde uns immer hinter dem Haus im Garten serviert und Sonia hat uns jeden Wunsch erfüllt. Auch auf die Glutenunverträglichkeit unserer Kinder wurde Rücksicht genommen. Der Abschied von diesen sehr herzlichen Gastgebern fiel uns schwer.

  12. Die beste Casa unserer 2 wöchigen Rundreise durch Kuba!! Das Zimmer ist eher einfach, aber völlig ausreichend – 2 große Betten, Kühlschrank, eigenes Bad, alles vorhanden. Das besondere ist die Familie von diesem Casa Particular. Wir wurden von Anfang an super herzlich aufgenommen und alle haben sich rührend um uns gekümmert. Oma Sonia hat uns mit dem leckersten Essen der gesamten Zeit auf Kuba verwöhnt, welches immer so reichlich gewesen ist, das wir leider gar nicht alles aufessen konnnten. Die Casa liegt nicht an der Hauptstraße in Vinales, sondern eine Straße weiter. Der Weg ins Zentrum sind zu Fuß trotzdem nur 5 Minuten, durch die Lage am Dorfrand ist es aber deutlich ruhiger. Das Vinales-Tal ist landschaftlich sehr schön und auch der Ausflug an den Strand von Cayo Jutias hat uns sehr gefallen (mal abgesehen von den katastrophalen Straßenverhältnissen in Cuba – 2 Stunden für 50km). Nach 4 Nächten mussten wir leider weiterziehen, aber wir würden jederzeit wiederkommen!

  13. Casa Sonia y Pepito: nach dem schlichten Zimmer in Havanna eine Herausforderung für die Sinne 😉 Sonia liebt Kitsch in jeglicher Form und sie liebt es bunt, dafür gab es zwei große Betten, sehr bequem. Hier gab es das opulenteste Frühstück aller Casas und abends die leckerste kreolische Küche, Sonia ist wirklich eine gute Köchin! Dennoch haben wir Janaisys Tipp vom ersten Tag, wir sollten möglichst nicht in den Restaurants im Ort essen gehen (das Essen dort sei eher schlecht, wir würden uns bestimmt Magenprobleme einhandeln etc.), nicht befolgt und superleckeres Lamm im „El Olivo“ gegessen, sehr empfehlenswert, im „Mogote“-Café gibt’s zudem leckere Tapas und, wie wir fanden, den besten Daiquiri des Ortes. Für den zweiten Tag hat uns Janaisy einen Ausflug zu Fuß in die Gegend (Tabakfabrik, Rum…) organisiert, der „Guide“ erwies sich allerdings als jemand aus der Nachbarschaft, der entgegen unseres ausdrücklichen Wunsches kein Wort Englisch sprach, uns demzufolge auch rein nichts erklären konnte, das war sehr unbefriedigend, das haben wir Janaisy und Sonia auch rückgemeldet. Hier wären wir besser in eine der Agenturen im Ort gegangen, wo man englisch- und deutschsprachige Guides vermittelte.

  14. Wir wurden auf unserer Reise durch Kuba im Mai 2017 hier super herzlich empfangen und während der nur zwei Nächte besser als Familie behandelt. Sonia, Papito und Yanaisys waren permanent für uns da und haben alles nach unseren Wünschen organisiert. Leider war es schon sehr heiß und wir konnten keine Wanderung machen sondern mussten alles mit dem Taxi abfahren. Ja, stimmt, Sonia liebt Kitsch, aber es hat einen unglaublichen Charm. Das Casa particular liegt perfekt am Rand des Dorfes von Vinales mit Blick auf die Hauptstraße, aber ohne den Lärm der normalerweise dazu gehört. Es ist sehr sauber und das Zimmer ist ausreichend groß, wunderschöner Garten und Terasse. Yanaisys spricht gut englisch. UND DAS ESSEN : bestes Essen auf ganz Kuba ! Frühstück wie auch Abendessen waren perfekt ! LECKER !!! Ich würde in Vinales, obwohl ein Casa nach dem anderen, nirgendwo anders wohnen wollen. Viele Grüße, Gabi und Kalle

  15. Das beste Casa particuluar in Vinales, das uns passieren konnte. Yanaisys, Sonia und Papito sind super nett. Die Unterkunft bietet alles, was man braucht und liegt so, dass man alles gut erreichen kann. Sonias Küche ist hervorragend. Ich empfehle nur dort zu essen und erst gar nicht eins der Restaurants im Ort zu probieren. Yanaisys organisiert alles, was ihr braucht und der große Vorteil zu vielen anderen Unterkünften: Sie spricht etwas englisch. Auf unserer Kuba-Rundreise war es definitiv das beste Casa und ich würde jeder Zeit dahin zurück kehren.
    Grüße, Mike, Tim und Oli

  16. Diese Casa particular war auf unserer Rundreise durch Kuba mit Abstand die beste Casa! Es liegt ruhig und nur ein paar Gehminuten vom Zentrum von Vinales entfernt. Zimmer und Bad sind groß und sauber. Im Gästebuch haben wir gelesen, dass Sonia eine tolle Köchin ist, daher haben wir direkt am ersten Tag in der Casa das Abendessen genossen. Danach war für uns klar, dass wir uns auch die nächsten zwei Tage von Sonia bekochen lassen. Das Essen war einfach nur köstlich und hier wird wirklich jeder satt! Auch beim Frühstück bleiben keine Wünsche offen. Bei Eiern, Brötchen, Obst und Pfannkuchen kann man wirklich ausgiebig schlemmen und genießen. Nur sollte man sich nicht wundern, wenn nach dem Aufenthalt bei Sonia, Papito und Yanaisi die Hose etwas zwickt 😉
    Auch mit seinen Ausflugsplänen wird man hier nicht allein gelassen. Von der Wanderung im Valle von Vinales über die Fahrt zur wunderschönen Cayo Jutias bis hin zur Weiterreise…um nichts mussten wir uns selbst kümmern, da Yanaisi alles für uns organisiert hat. So leicht wurde es uns sonst nirgendwo gemacht. Jeder der einen Kuba-Urlaub macht sollte Viñales besuchen und in dieser Casa bei dieser wunderbaren Familie wohnen! Vielen Dank, Markus und Bianca

  17. Obwohl wir nur 2 Tage in Vinales waren, fiel es uns sehr schwer, wieder dort wegzufahren. Der Grund hierfür war die besondere Herzlichkeit von Sonia, ihrer Schwiegertochter Yaneisis und ihrem Sohn Papito. Yaneisis spricht gut englisch. Wir haben uns mit ihr und dolmetschenderweise auch mit Sonia oder mit „Hand und Füßen“ viel und gut unterhalten. Toll war das Frühstück auf der Gartenterasse und besonders das Abendessen. Sonia ist eine sehr gute Köchin.Im Hause konnten wir das Alltagsleben der Familie beobachten. Das Zimmer und Bad waren gepflegt. Warmwasser funktionierte gut. Vor dem Haus konnte man herrlich im Schaukelstuhl sitzen und dem Treiben auf der etwas weiter vorrübergehenden Straße zusehen. Sonia hat für uns eine Tour zu zweit mit Führer auf dem Pferderücken zu Tabakplantagen, Kaffeeplantagen und schönen Aussichtspunkten organisiert. Dies war für uns ein besonderes Erlebnis. Es ist die beste Art diese Landschaft zu erkunden. Die kleine Stadt mit unterschiedlicher Musik in den Bars und Restaurants hat einen lässigen Charakter. Wir würden gerne noch einmal länger dorthin kommen. Besonders, weil Sonja und ihre Familie so freundlich und herzlich waren und wir uns wie bei Freunden fühlten, die man lange kennt.
    Antje u. Frieder (aus Nordfriesland), Januar 2018

  18. Wir waren 4 Nächte bei Sonia und Papito und haben uns in der schönen Unterkunft in Vinales sehr wohl gefühlt. Yanaisy spricht englisch und hat uns bei vielen Dingen, insbesondere bei der Organisation von Ausflügen, sehr geholfen. Aber auch als sie nicht da war, hat die Verständigung mit Sonia und Papito mit Händen und Füßen irgendwie funktioniert. Das Essen ist sehr gut und man wird definitiv satt (nach dem ersten Abendessen sind wir dazu übergegangen mittags maximal eine Kleinigkeit zu essen). Beim Essen wird auf individuelle Wünsche eingegangen, d.h. auch Vegetarier kommen hier auf ihre Kosten. Die Unkerkunft ist etwas außerhalb vom Ort gelegen, man ist aber dennoch schnell im Zentrum. Sowohl auf der Terasse vorm Haus als auch beim Frühstück oder Abendessen im Hinterhof kann man sehr schön und ruhig sitzen. Muchas gracias, Arne y Vera

  19. Keine Ahnung wo wir hier anfangen sollen. Diese Casa Particular in Vinales hat uns echt überwältigt wie bestimmt schon viele vor uns. Wir waren 3 Nächte in dieser wahnsinnig herzlich und gastfreundlichen Familie. Sie haben wirklich alles in Ihrer Macht stehende getan um uns ein paar unvergessliche Tage zu gestalten. Und es ist Ihnen wirklich gelungen. Zum Abschied gab es auch paar Tränchen. Papito sagt nicht viel aber mit seinem Lächeln und seinen Gesten ist alles Herzliche gesagt. Sonja, seine Mama ist die Best Köchin for ever im Haus, einfach unbeschreiblich. Hier können wir nur den Tipp geben: Bitte sucht kein Lokal im Ort. Nehmt Euch die Zeit für diese Familie und probiert die Küche des Hauses!!! Auf keinen Fall werdet Ihr entäuscht sein. Yanaisi die Schwiegertochter, ein Organisationstalent vom Besten. Sie organisiert einfach alles, ob wandern, Reiten, Trip zur Cajo Jutias, Taxi….. alles was Ihr wollt. Und der kleine
    Miguel Angelo freut sich auch sehr, wenn man sich 5 Minuten Zeit nimmt und mit Ihm ein Bild
    malt. Man hat dort das Gefühl in Kürze ein Teil der Familie zu sein. Vináles darf bei einer Rundreise durch Kuba auf keinen Fall fehlen. Diese Berge und die tolle Landschaft, die Mogotes muss man einfach gesehen haben. Unser Tipp: Einfach zum Restaurant Balcone del Valle laufen (ca 6 km), sich einen Cockail bestellen und die wunderschöne Aussicht genießen. Liebe Grüße, Viola und Thomas

  20. Den vorherigen Kommentaren ist nichts hinzuzufügen. Auch wir waren „Teil der Familie“ und haben unsere Zeit in dieser wundervoll gelegenen Casa in Vinales sehr genossen. Unbedingt das Tal Valle de Vinales (inkl. Tabak- und Rumverkostung) auf dem Rücken der Pferde erkunden.
    Liebe Grüße
    Jörn und Franzi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*